*
Themen_oben_links

  Unsere Fraktionsmitglieder

boettger200t.jpg buse200t.jpg folkers200t.jpg graage200t.jpg guerth200t.jpg hoppermann200t.jpg kukuk200t.jpg nixdorf200t.jpg seier200t.jpg niehaus200t2.jpg thomasmuehlenkamp.jpg ivonnekussmann.jpg sandrokappe.jpg philipphentschel.jpg kaifalcke.jpg floriandrebber.jpg silkebertram.jpg

Menu
Login
Benutzername:

Passwort:


Passwort vergessen?

Regionalbereich Rahlstedt


Jörn Weiske

(zugewählter Bürger im Regionalausschuss Rahlstedt)

Adresse:      Wandsbeker Königstraße 66
                   22041 Hamburg

Mobil:          0160 - 78 70 389
 

Email:   j.weiske@hamburg.de

Geb.:    20.03.1951              Familienstand: verheiratet, 2 Kinder

Beruf:   Diplom-Ingenieur
 

Zurück zur Übersicht Regionalbereiche
 

Rahlstedt gemeinsam mit den Bürgern weiterentwickeln

Heute ist Rahlstedt der bevölkerungsreichste und größte Stadtteil Hamburgs, der mit seinen Wohn- und Gewerbeflächen stetig weiter wächst. Dementsprechend muss die Nahversorgung für die gesamte Bevölkerung bedarfsgerecht sichergestellt werden. „Deswegen setzt sich die CDU für die Stärkung der Bereiche Wohnen, Arbeit, Nahversorgung, Freizeit und Kultur ein. Dies gilt vordringlich für das EKT Spitzbergenweg in der Bauphase, in der die Versorgung vor Ort für die Anwohner gewährleistet sein muss. Bei der Schaffung von Wohnraum werden wir u.a. darauf achten, dass der Bau von familiengerechten Eigenheimen (Einzel-, Doppel- und Reihenhäuser) mit Garten nicht vernachlässigt wird. Zudem setzt sich die CDU dafür ein, dass Rahlstedts historischer Charakter bewahrt wird, was unter anderem durch Bebauungspläne mit Hauptziel des Strukturerhalts gewährleistet werden kann“, so Jörn Weiske. 

Für den Erhalt, die Weiterentwicklung sowie die Pflege der Grün- und Erholungsgebiete bzw. der Natur- und Landschaftsschutzareale und Gewässer werden wir uns weiterhin einsetzen. Die Weiterentwicklung des Freiraumverbundsystem* für Rahlstedt gehört dazu. Die Nutzung von Landschaftsschutzgebieten für Flüchtlingsunterkünfte lehnen wir grundsätzlich ab. Die bestehenden Unterkünfte dürfen nur kurzfristig geduldet werden. 

Rahlstedt braucht ein Verkehrskonzept für alle Teilnehmer: Die Ströme und Führungen in die anderen Stadtteile sowie die Anbindung an die A1 müssen den Gegebenheiten endlich angepasst werden. Bei der Planung des neuen Gewerbegebietes muss der vierspurige Ausbau der Sieker Landstraße geprüft werden. Auch die Anpassung des ÖPNV-Angebotes ist für uns ein wichtiger Baustein, insbesondere der barrierefreie Zugang am ZOB Rahlstedt. Zudem muss es ein mit dem Bürger abgestimmtes Radwegekonzept für Rahlstedt geben.

Aufgrund der zunehmenden Anzahl von Flüchtlingen stehen wir auch in Rahlstedt vor großen Herausforderungen: Für die notwendige Integration fordern wir den gezielten Ausbau der Freizeit- und schulischen Angebote für Kinder und Jugendliche, was auch eine massive Aufstockung des Personals beinhaltet. Wir unterstützen die Schulen, Sportvereine und Jugendeinrichtungen bei der entsprechenden Kooperation im Rahmen des Ganztageskonzeptes.

Die Effizienz der Arbeit in den einzelnen Stadtteilinstitutionen wollen wir durch Synergieeffekte steigern: Mit dem regelmäßigen Austausch von Erfahrungen und der Weitergabe von Kontakten kann die Zusammenarbeit der Schulen, Kirchen, Bürgervereine, Kulturvereine, Stadtteilversammlungen, der Bücherhalle und all der weiteren kreativen Bürger im Hinblick auf die Nutzung von Räumen für die Kultur- und Weiterbildungsangebote (Lesungen, Theater, Gesang, Kabarett, Galerie, Kino, Kurse usw.) verbessert werden.  

*Das Freiraumverbundsystem beinhaltet die folgenden Punkte:
Versorgung der Bevölkerung mit unterschiedlichen Grün- und Freiflächen für Spiel, Sport und Erholung im Stadtteil, Sicherung eines Biotopverbundsystems für eine artenreiche Pflanzen- und Tierwelt, Verbesserung des Klimas und der lufthygienischen Bedingungen durch große Grünflächen und Grünzüge sowie der Erhalt der naturräumlichen Gliederung und des unverwechselbaren Stadtteil- und Landschaftsbildes

Buergersprechstunde

 Bürgersprechstunde


Bildung
mit unserem Fachsprecher

Thomas Mühlenkamp
am 20. November 2017
von 12:00 bis 13:00 Uhr in der 

Fraktionsgeschäftsstelle
CDU-Bezirksfraktion Wandbek
Wandsbeker Königstraße 66
22041 Hamburg

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Anliegen

Ihr Anliegen an uns

zum Kontaktformular

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail